am Donnerstag 04. September 2008 um 18:36 schrieb ebola:

Trauerfeier

Natürlich ist das schlimm, wenn Soldaten im Einsatz getötet wurden. Natürlich ist man befangen, wenn es Bundeswehrsoldaten sind die so enden müssen. Es ist immer schlimm, wenn Menschen getötet werden. Immer.

Mir ist übel, wenn ich von der letzten Trauerfeier lese. So wie mir immer übel ist, wenn man Soldaten als Helden begräbt. Bundesverteidigungsminister, Generalinspekteur, Kanzlerin geben sich die Ehre zu ehren. Für was?! Dafür dass ein Mensch getötet wurde?
Natürlich muss man den Eltern Beileid aussprechen - und auch fühlen. Aber das macht die Sache nicht besser, das Kind nicht lebendig.
Und der Soldat - liegt er im Grab und fühlt sich geehrt, weil man ihn in Ehren begrub? Oder überlegt er sich, warum er das ihm Wertvollste irgendwo verlor, damit irgendwelche Vollpfosten ihre Legitimation haben.
Man sollte Könige hassen, die nicht selbst an der Front stehen. Die Bushs und Sarkozys der heutigen Zeit hätten nicht die Eier, geschweige denn das Herz für dass sie Bluten lassen.

Trauerfeier. Wenn ich das Wort lese, könnte ich kotzen. Was will man feiern?! Oder sollte man sich fragen, wer will feiern?
Salbei! sechs Kommentare
s Bildle vom dabbelju-di

hast ja Recht!!! Aber was, wenn bei der Beerdigung niemand kommt, keiner was sagt, die Familie alleine gelassen wird? Über den Afganistaneinsatz kann man wahrlich streiten, aber jetzt sind wir mit Berufssoldaten dort; mit allen Konsequenzen für die Soldaten und die Politiker.


um 04-09-’08 19:05 von dabbelju-di| | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Keine Fragen. Es wäre natürlich absolut schlimm, wenn die von dir aufgeführte Situation träfe.

Mir ist übel, wenn man selbst bei solchen «zu Grabe tragen (müssen)» das Hirn immer noch in Scheuklappen zwängt und sich danach gemütlich in sein Wohnzimmer begibt.

Die wahre Konsequenz wäre, wirklich darüber nachzudenken. Nicht seine Haltung auf Biegen und Brechen «durchzuargumentieren».



Ebola hat darauf reagiert |
s Bildle vom Josh

Krieger es ist manchmal unheimlich wie sehr sich unsere Gedanken und Ansichten oft ähnlich sind.
Bevor ich hier heute vorbei gekommen bin, habe ich einen ähnlichen Eintrag bei mir geschrieben …

Und zum Thema.
Ich war ja selbst 12 Jahre Soldat und bin, da ich selbst Einsätze im Ausland gemacht habe (in denen ich viel Scheiße gesehen habe), im Thema drin.

Mir wurde irgendwann klar, dass ich nicht mehr meinem Arsch für den Mist den die Politik verzapft hinhalten will.
Deshalb zog ich die Konsequenzen und bin nicht Berufssoldat geworden.
Mit meinem heutigen Wissen würde ich den Kriegsdienst verweigern.

Über Beerdigungen, gerade solche Staatsbegräbnisse, zu diskutieren ist sinnlos. Da hängen zu viele Emotionen dran. Hier gibt es im Grunde keine Argumente die passen würden …



das ist eine Reaktion auf Joshs Kommentar
s Bildle vom Ebola Hey Josh.

Immer wieder gut, dich ab und an hier zu lesen!



s Bildle vom rollinger

Ich kann damit auch nichts anfangen. Klar muß das irgendwie aufgearbeitet werden und das Bild vom tapfer gefallenen Soldat “für eine gute Sache” ist wohl überall verklärt. Zumindest den Einzug der deutschen Truppen in Afghanistan, hätte die Politik uns ersparen können.
Trauer für die Soldaten auf jeden Fall, aber in anderen Jobs die nicht so voll Pathos sind, sagt man “Berufsrisiko” auch wenn der abgestürzte Kranarbeiter auch fürs Vaterland Steuern zahlt.


um 08-09-’08 10:13 von rollinger| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Tja, so ist da nun mal. Manchmal kommt man nur weiter, wenn man Fragen beantwortet.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate

Aktuell
« Leben
  » Vergebung

Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen

«Drachenläufer» 
Khaled Hosseini 

stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Bloggeramt.de  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
Die beliebteste Webseite  
spam poison  
SPAMMERS SUCK! We redirect ours to SpammerBeGone.com!  
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits 
Powered by PivotX - 2.3.11  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed